zum 3. Advent

Ein Krippenspiel steht an. Die Weihnachtsgeschichte in 15 Strophen soll einstimmen auf Weihnachten und daran erinnern, was damals, vor ~2000 Jahren passiert ist, als Jesus geboren wurde. Martin Luther schrieb das 15strophige Lied „Vom Himmel hoch“ 1535 für seine Kinder. Es ist also ein richtiges Weihnachtslied.

Aber das Lied ist nicht nur eine Nacherzählung, sondern spricht seine Zuhörer an: Kommt mit an die Krippe, schaut, was Gott uns geschenkt hat. Auf den ersten Blick liegt nur ein kleines Baby in der Krippe, es hat nicht einmal ein richtiges Bettchen. Auf den zweiten Blick aber liegt hier Gottes Sohn, dessen Ankunft vor tausenden von Jahren versprochen, 700 Jahren zuvor prophezeit und in allen Zeiten ersehnt worden ist.

Es ist kaum zu erfassen, dass wir Menschen Gott so viel bedeuten, dass er die Menschheit nicht gleich aufgegeben hat. Das muss Liebe sein! Gott schenkt uns nicht nur eine schöne Weihnachtsgeschichte, sondern er schenkt uns durch Jesus Vergebung ohne Bedingungen.

Liederkarte_Vom Himmel Hoch_auf Serviette
image-20211112-120041
Schlagwörter: