Lockdown in Bethlehem?

Zur weihnachtlichen Tradition gehört neben Weihnachtsmarktbesuch, Plätzchen und Tannenbaum oft auch das Krippenspiel. Auch bei uns beginnt alljährlich bald nach den Herbstferien die Vorbereitungszeit auf das weihnachtliche Ereignis: Das Stück wird geschrieben, Lieder werden komponiert, die Rollen werden besetzt, Kostüme und Bühnenbild werden erdacht und gestaltet und die Proben beginnen…

Und in diesem Jahr? Ja, in diesem Jahr ist alles ein bisschen anders. Es stand gar nicht von Anfang an fest, dass es ein Krippenspiel geben würde, denn wie geht Theater spielen in Coronazeiten? Geht das überhaupt?

Dank virtueller Möglichkeiten geht es tatsächlich! Ganz neu und zum ersten Mal gibt es bei uns ein Online-Krippenspiel! Die Szenen wurden einzeln eingespielt und gefilmt, immer mit Personen eines Haushaltes. Später wurden sie zusammengeschnitten. So haben bisher nicht einmal die Teilnehmer das gesamte Stück gesehen! Es sind also viel mehr Menschen in diesem Jahr ganz gespannt auf unser Krippenspiel. Und da es virtuell ist, ist das Zugucken auch ganz leicht: Wer nicht vor Ort ist, kann einfach in den Livestream klicken – und um 15, 16 und 17 Uhr dabei sein!

Lockdown in Bethlehem – was wäre, wenn die Corona-Pandemie vor ungefähr 2020 Jahren alles stillgelegt hätte?

Schlagwörter: